Herzlich Willkommen auf unserem veganen Blog!


Herzlich Willkommen auf unserem veganen Blog! Wir möchten auf diesem Blog ein möglichst umfassendes Bild über die vegane Lebensweise bieten und unsere persönlichen Perspektiven und Denkweisen darstellen. Wir wünschen viel Spaß beim Stöbern und freuen uns über kritische und konstruktive Kommentare.

Labels

Freitag, 29. August 2014

Olivenbrot

Weil unsere Zucchinibrötchen (siehe Link) so lecker waren, sind sie leider auch schnell aufgegessen worden. Wir sind wieder auf den Geschmack gekommen öfter Brot/Brötchen/Baguette zu essen. Da wir noch ein angebrochenes Glas Oliven (gefüllt mit Paprika) im Kühlschrank stehen hatten, entschloss ich mich kurzfristig ein Olivenbaguette zu backen. Das Baguette konnte sich aber nicht so ganz entscheiden ob es ein Brot oder ein Baguette werden wollte und wurde kurzerhand ein XXL Baguette.



Die Zutaten sind fast die gleichen, wie von den Zucchinibrötchen. Daran kann man sehen, dass man das Teigrezept variabel nutzen kann.

 Zutaten:
  • 500 g Mehl (wir nehmen Dinkelmehl Typ 630)
  • 1 Würfel Hefe oder eine Packung Trockenhefe
  • 300 ml lauwarmes Wasser
  • 2 TL Salz
  • etwas Rohrzucker
  • circa 70g Oliven (hier Oliven mit Paprikafüllung)
  • Gewürze (optional): 1 TL Knoblauchpulver, 1 TL Kurkuma, 1 TL Korianderpulver, 1 TL Thymian, 4 frische Blätter Basilikum
Zubereitung:
  1. Mehl, Hefe, Zucker, Salz in eine Schüssel geben, lauwarmes Wasser hinzu gießen und verkneten. 
  2. Ein sauberes Geschirrtuch über die Schüssel legen und mindestens 1 Stunde ruhen lassen.
  3. In der Zeit die Oliven und das Basilikum schneiden.
  4. Den Backofen auf 180 - 200° C vorheizen (Wir müssen generell den Ofen auf eine etwas höhere Temperatur einstellen als vorgeben, da es sich um ein ganz besonderes Exemplar handelt).
  5. Nach einer Stunde die Oliven, das Basilikum und die Gewürze mit dem Teig verkneten.
  6. Den Teig zu einem lämglichen Brotlaib formen und mit einem Messer einschneiden.
  7. In den Backofen geben und bei 200°C circa 20 Minuten backen und nach beliebiger Bräunung aus dem Ofen holen.
  8. Etwas abkühlen lassen. Guten Appetit!

Gruß
und bis bald,
Mia & Julius Morgenstern 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hinterlasse uns gerne einen Kommentar